© 2011 jwilde Mazda-Minagi-Studie-560x373-c45229e0c631cf4d

IAA 2011 – der Mazda CX-5 Geländewagen

Der japanische Autohersteller feiert mit dem neuen SUV Mazda CX-5 auf der Automesse IAA in Frankfurt große Premiere. Der neue Mazda Geländewagen soll pünktlich zum Jahr 2012 in Handel erhältlich sein. Konkurrenz hat der Mazda CX-5 genug: der VW Tiguan, der BMW X1 SUV, der Geländewagen Renault Koleos, der Hyundai ix35 oder der zukünftige Geländewagen von Audi Q3 kämpfen um den Absatz im deutschen Automarkt. Trotzdem scheinen die Sterne für den schnittigen Mazda SUV gut zu stehen. Erste Prognosen von Autoexperten malen ein positives Bild für den CX-5.

In einer Pressemitteilung beschrieb Mazda seinen neuen Kompakt SUV als einen “Geparden, der das Gewicht auf seine Hinterbeine verlagert hat und im Begriff ist, sich auf seine Beute zu stürzen”. Mit anderen Worten könnte man die Optik des Mazda CX-5 durchaus als sportlich bezeichnen. Ein hoher Chrom-Anteil und nach hinten schmal zulaufende Seitenfenster verstärken den sportlichen Chic. Das Interieur des Mazda CX-5 ist hauptsächlich in schwarz gehalten, erhält aber durch einige rote Akzente sowie diverse Metallkomponenten aus Aluminium eine besondere Note.

Großer Vorteil des Mazda CX-5 ist seine Wirtschaftlichkeit. Der SUV CX-5 garantiert Fahrleistung und –spaß bei überschaubarem Verbrauch. Das können viele andere Geländewagen nicht leisten. Mazda-Freunde können zwischen 3 Antriebsprogrammen unterscheiden. Zur Wahl stehen zwei Diesel und ein Benziner. Besonderer Beliebtheit dürfte sich die kleinere 2,2-Liter-Diesel Variante erfreuen. Mit immerhin 150 PS kommt der Mazda CX-5 auf einen Verbrauch von 4,5 Litern auf 100 Kilometer und eine Schadstoffemission von gerade mal 120 g/km. Damit ist der Mazda CX-5 ein solide Alternative für umweltbewusste SUV-Fans. Wie sich der Mazda schließlich im Geländewagen-Markt wirklich schlägt, bleibt abzuwarten.

css.php